3 Impressions of London

Mittwoch, 4. Mai 2011


Wir hatten nur einen Tag zur freien Verfügung...und unser Sightseeing Plan war zu groß. Die "normalen" Monuments haben wir nicht mehr geschafft, gegen 19 Uhr waren wir aufgrund eines Gewitters, Regen und Blütensturm, geschlossener Underground Station (sehr unschön wenn man gerade in den Tiefen kurz vorm Gleis steht, und es ertönt im freundlichem Englisch, dass man aufgrund eines Alarms die Station verlassen soll....mal im Ernst: Achtung Achtung hat in Deutschland mehr Wirkung....im Englischen fragten wir uns wirklich, ob das ernst gemeint ist.....aber es war leider so...unschönes Gefühl kombiniert  mit einem Anflug leichter Panik) einfach nur noch froh, den Weg zurück zum Hotel geschafft zu haben...Somit haben wir London auch von einer anderen Seite gesehen.
Der Grund der geschlossen Sation war übrigens ein herrenloser Koffer....Nachdem wir die nächste Underground Station gefunden haben, ertönte in regelmäßigen Abständen Sicherheitsmeldungen, dass man auf sein Gepäck aufpassen soll ;)

Kommentare:

  1. Oh, den Schreck kann ich verstehen, vor allem so kurz vor dem Gleis. In London gibt es aber auch soviel zu sehen, ich glaube auch nach 2 Wochen hat man noch nicht alles gesehen. Ich wäre auf unserem Rückweg noch zu gerne zum "Kew Gardens" gefahren, aber die Zeit war einfach zu knapp.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. hey, ich habe dir gerade einen Blog Award verliehen :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. achja, du kannst ihn auf meiner seite finden :)

    AntwortenLöschen

♥ Danke für Deine lieben Worte ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...