3 Silvester 2012

Dienstag, 1. Januar 2013

 

Silvester 2012 haben wir im Haus gefeiert. Auch wenn hier und da noch einiges provisorisch ist, so habe ich meine ganzen Teelichtervorräte zusammengepackt und für Gemütlichkeit gesorgt.
Kissen wurden aufs Sofa dekoriert, Geschirr ins Haus getragen und insgesamt fanden es der Lieblingsmann und ich ganz heimelich.

 

Silvester verbringen wir seit Jahren zu zweit. Ich finde das super gemütlich. Einige Zeit haben wir uns Raclette schmecken lassen, aber da es doch immer viel Aufwand ist, entschieden wir uns irgendwann, dass Grillen doch super ist. Zeitig vorbestellt bekommt man auch im Winter leckeres Grillfleisch.


 

Zum Grillen gab es wenig Beilage, der Liebingsmann hatte türkischen Reis und Krautsalat besorgt.
Nach dem leckeren Essen haben wir es uns auf dem Sofa gemütlich gemacht und die im TV laufenden Konzerte geschaut. Besonders auf das gezeigte Coldplay Konzert hatten wir uns gefreut, wenn auch hier und da der Wind so kräftig pustete, das kurzzeitig das Signal versagte.

 
Eigentlich alles super. Bis auf meinen Magen. Der fand den türkischen Reis und Krautsalat wohl so gar nicht lustig und hatte mir ordentliche Bauschmerzen und Magendruck beschert. Ich habe leider einen sehr anstrengenden Magen, vermutlich war es ein Gewürz, dass mir gar nicht schmecken wollte.

Und wie die Nacht aussah....

Tja...wir hatten leider keinen Tee im Haus, der Lieblingsmann hatt mir ständig das Körnerkissen warm gemacht aber auch das sollte keine Linderung verschaffen. Da ich mit Magendruck auch nicht im Wasserbett Ruhe finden sollte bin ich um halb 5 in der früh ins Gästezimmer umgezogen, in der Hoffnung, auf gewohnter Matratze finde ich den ersehnten Schlaf.
Bis 8 Uhr hielt ich es dort aus, allerdings dösend, nicht schlafend. Da der Magen mich immer noch quälte hatte ich mich entschieden mein Hab und Gut zusammen zu packen um Heim zu fahren, voller Vorfreude auf den Kamillentee. Der Lieblingsmann lag aber auch wach, ihn quälte Unruhe, die noch nicht vertraute Umgebung und ungewohnte Geräusche des Hauses. Geschlafen hat er also auch nicht viel. So bin ich wieder zu ihm unter die Decke gekrochen und endlich haben wir ein paar Stunden Schlaf gefunden.

Nach einer Wärmflasche und einem Tee geht es mir, inzwischen daheim, wieder gut.
Aber die erste Nacht im Haus haben wir uns wirklich anders vorgestelt :-)

 

Zu den Tassen wird also auf jeden Fall ein Vorrat Kräutertee einziehen.

Für Morgen wünsche ich euch einen guten Start in den Alltag, 
oder im Idealfall eine noch schöne freie Woche.
Ich muss leider wieder ran....aber voller Zuversicht, dass 2013 mein Jahr werden wird und auch das Arbeitsproblemchen sich irgendwie lösen wird.

Allerliebst
Bianca

Kommentare:

  1. Ein Frohes Neues Jahr wünsche ich und Gute Besserung! Auf das die weitere Zeit des Jahres besser werde!

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das Haus sieht ja gemütlich aus :) Trotz, dass es noch provisorisch ist!
    Ich wünsche dir ein gutes neues Jahr und eine Gute Besserung!
    Liebe Grüße, Franzi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bianca,
    ich wünsche Dir ein wunderschönes neues Jahr (trotz der ersten unschönen Nacht)!!! Hoffentlich geht's Dir wieder richtig gut! Ich werde Dir heute oder morgen auch nochmal eine Mail schicken (leider ruft heute schon wieder die Arbeit *grrr*)!
    Ganz ganz liebe Grüße
    Domi

    AntwortenLöschen

♥ Danke für Deine lieben Worte ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...