12 DIY Punkte Fahrrad

Donnerstag, 6. Oktober 2011

Als meine Ma und ich gestern auf dem Rückweg zum Bahnhof waren, sind wir über dieses Fahrrad gestolpert und trauten unseren Augen nicht. Genau DIE Idee hatte ich auch schon für mein rotes Fahrrad. Wie ihr wisst besitze ich schon ein paar rot-gepunktete Fahrrad Accessories - meine gepunktete Fahrradklingel, gepunkteter Sattelschutz, gepunkteter Fliegenpilzhupe. Und vor ein paar Monaten meinte ich dann zu mener Mama, dass doch weiße Punkte auf meinem Rad auch ziemlich cool wären. Für das Projekt habe ich mir überlegt, weiße Klebefolie und einen Ausstanzer zu besorgen. Bisher ist es noch beim Vorhaben geblieben. Als wir quasi gestern das Ergebnis live gesehen haben, zieht es mich doch jetzt ganz schnell in einen Bastelladen :)

Liebe Ann, wie du siehst, so ganz falsch lagst du mit deiner Vermutung nicht :)

Kommentare:

  1. Danke :))

    Die Punkte-Idee ist ziemlich gut! Freu mich auf das Ergebnis ;)

    AntwortenLöschen
  2. Wie hübsch!!! Das sieht toll aus!
    Einzelne weiße Punkte werden bestimmt zu teuer. Ich weiß nur nicht, ob der Ausstanzer verklebt, wenn Du Klebefolie benutzt. Habe ich selbst noch nicht probiert, aber vielleicht hat hier ja jemand Erfahrung. Liebe Grüße von Monika

    AntwortenLöschen
  3. omg xD
    das ist echt eine tolle und individuelle idee :D ich denke dein fahrrad wirst du NIE lang suchen müssen ^^

    AntwortenLöschen
  4. Ha, lag ich doch faaast richtig...
    Witzig, so ein Fahrrad habe ich am Bodensee ähnlich auch gesehen (muss das auch nochmal posten...)! Ich selbst dachte ja schon mal an ein Sternenfahrrad, googelte das letztens mal und stieß auf Aufkleber für Fahrräder (und Autos). Bstimmt gibt es da auch Punkte?! Ich meine, falls du dir die Arbeit nicht selbst machen willst... Musst mal beim Auktionshaus aufgeben, läuft auch oft unter Aufkleber fürs Auto.
    Na, ich bin auf das Endresultat gespannt. Ich selbst habe mir vorgestern gerade ein neues Rad gekauft... wollte ja jetzt eigentlich ein Hollandrad, aber nun... na, kommt auch noch, der Post... muss es erstmal "in Szene setzen", ha!
    Ja, und das mit dem Ponyschneiden kenne ich...
    Viele liebe Grüße von Ann

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das ist hübsch!
    Ich lieeeebe Punkte!
    Zeig uns dann unbedingt Photos vom Ergebnis, ja?

    Liebste Grüße
    Martina
    (die gerade fast bereut, kein Rad zu besitzen *g*)

    AntwortenLöschen
  6. Oh wie schön, ich liebe Punkte :-)

    Viele liebe Grüße von Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Bianca,

    das Fahrrad ist ja der Hit! :-) Davon hätte ich auch ein Foto geschossen. Ich hoffe, es klappt bei dir mit der Umsetzung! Zu Ostern wollte ich gepunktete Ostereier machen. Ich hatte mir Klebefolie gekauft und wollte mit dem Locher kleine Punkte ausstanzen und diese dann auf die Eier kleben und anschließend dann färben. Die Punkte-Aufkleber wollte ich dann nach dem Färben wieder abziehen. Aber leider war die Durchführung überhaupt nicht so einfach, wie ich es mir gedacht habe. Mein Locher hat einfach keine anständigen Punkte ausgestanzt. Wahrscheinlich war die Klebefolie zu fest. Vielleicht gibt es ja schon fertige weiße Klebepunkte in deiner Wunschgröße schon zu kaufen??? Wäre auf jeden Fall einfacher!

    Ich wünsch dir viel Erfolg und bin gespannt auf deine Bilder! :-)

    Liebe Grüße

    Binele

    AntwortenLöschen
  8. Hier tolle Aufkleber: http://www.twenga.de/item/2845441405720175913-2036291.html

    AntwortenLöschen
  9. Ha - das ist ja genial! Meine Frau hat diese Seite gefunden weil Sie dachte, ihr Rad sei geklaut (lange geschichte). Das Fahrrad auf dem Foto hab ich ihr zum Geburtstag gebaut.
    Falls jemand hier noch diesen Eintrag liest, hier die Info, wie ich das so hinbekommen habe. Zunächst eins vorweg: es sind keine Punkte aufgeklebt - alles ist lackiert. In Kurzform:
    1. Günstiges Fahrrad bei Ebay (Kleinanzeigen) gekauft
    2. Alles was ging abgebaut (Räder, Schutzbleche) und mit Schleifpapier die Oberfläche aufgerauht
    3. Grundierung gekauft und draufgesprüht
    4. Weißen lack gekauft und draufgesprüht
    5. ca. 400 Punkte drauf geklebt und dann alles mit roten Lack drüber gesprüht
    6. Punkte alle wieder abgeknibbelt
    7. Klarlack drüber
    8. alles wieder zusammenbauen

    Und hier ein paar Erfahrungs-Tips:
    Was nicht abzubauen geht (wie Pedalen, Lenker usw.) alles fein (am besten durchsichtiges Paket-Band) abkleben.
    Für das Lackieren habe ich das Rad an der Decke aufgehangen (glücklicherweiser waren bei uns im Keller da zwei Haken). So kommt man am besten an alle Stellen ran.
    Auf jeden Fall die Grundierung und weisse Farbe gut Trocknen lassen (ich hatte einen Tag gewartet und teilweise ist mir da die Farbe bei der Folge-Lackierung noch verlaufen).
    Testet die Punkte an einer nicht so gut sichtbaren Stelle, ob die sich nach dem lackieren mit rot wieder gut ablösen lassen. Meine Punkte waren aus reinem Papier - die sind aufgeweicht und beim ablösen ist der Kleber am Lack haften geblieben (sieht man leider, wenn man sehr nah rangeht).

    Zum Lack:
    Benötigt habe ich je zwei Dosen für: Grundierung, weissen und roten Lack. Auch den Kettenschutz (Plastik) habe ich lackiert - und der hält immer noch :-)

    Letzter Tip: Kauft eine Dose von dem roten Lack zusätzlich für Reparaturen am Lack nach ein paar Jahren. Das Rad ist durch Sturm (und wen auch immer) schon paar mal umgefallen und das sieht man leider am Lack :-(


    So, das wars.

    Ach ja: Zeitaufwand war eine ganze Woche, so ca. 4h je Tag
    Und noch was: Ich hatte keine Ahnung von Lackieren und Fahrrädern und einfach frisch drauf losgearbeitet. Also traut euch ruhig. Zur Not könnt Ihr ja mit Schleifpapier die Farbe wieder abschleifen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achso, noch was vergessen: Beim Punkte-Aufkleben habe ich einfach meinen Daumen als Abstand genommen. So sieht alles einigermaßen gleich aus ...

      Löschen

♥ Danke für Deine lieben Worte ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...