10 Grauer Tag

Montag, 29. August 2011

Vielen lieben Dank für eure aufmunternden Worte.

Die Bacheloarbeit liegt momentag in der Binderei und wird morgen abgegeben. Juhu.
Zum freuen ist mir momentag allerdings nicht zu Mute.
Ich war heute bei der Arbeitsagentur. Nach Ausfüllen der Formalitäten habe ich am Mittwoch ein Beratungsgespräch. Die Frage ist zudem, wie es nun mit meiner Krankenversicherung weitergeht. Die freiwilligen Versicherungskosten sind ennorm. Der Antrag auf Arbeitslosengeld II wird daher wohl unumgänglich sein. Das hat jedoch zur Folge, das ich all meine Kontoverhältnisse offenbaren muss und soweit ich weiß, jegliche Bareinzahlung für die Agentur als Einnahme verbucht wird....und wie soll jetzt bitteschön meine Versicherung gezahlt werden, die Anfangs des Monats abgebucht wird, wenn ich kein Geld einzahlen darf? Oder darf ich noch bis zum 31.08. mein Konto etwas befüllen?
Was geschieht mit den ausstehenden Zahlungen von ebay Verkäufen?
Diese Gedanken enden in einem Schwall von Tränen. Ich neige in der Hinsicht zur schwarzmalerei.

Ich kuschel mich nun etwas ein, sortiere den Bücherstapel der noch zur Uni muss
und versuche all das für ein paar Stündchen zu vergessen.

Bianca

Kommentare:

  1. Oh je! Fühl dich mal ganz fest umarmt! Es wird sich sicherlich alles klären und zum Guten wenden.
    Was ist denn, wenn du dich nochmal an der Uni einschreibst? Also entweder in deinen alten Studiengang (wenn das nochmal geht) oder aber in einen anderen? Einfach pro forma, damit du eine günstigere Krankenversicherung bekommst. Ist mir nur spontan eingefallen, kann natürlich sein, dass das keine Alternative für dich ist.
    Versuch ein bisschen zu genießen, dass du deine Bachelorarbeit endlich abgeben kannst :)
    Lieben Gruß, Caro

    AntwortenLöschen
  2. Oh, diese Bürokratie ist aber auch schrecklich. Sicher wird sich bald alles zum Gutem wenden. Ich drücke dir die Daumen...
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Ich drücke dir auch fest die Daumen, dass sich doch alles schnell zum Guten wendet. Aber hey, versuchs auch positiv zu sehen: DU hast deine Bachelorarbeit fertig geschrieben - definitiv ein Grund vor Freude in die Luft zu springen! :-)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Drück Dich auch!!! Mit dem Arbeitsamt bzw. den ganzen Formalitäten kenne ich mich nicht aus und kann Dir hier leider keinen Tipp geben! Aber bestimmt wird alles gut! Ich schließe mich "Momentaufnahmen" an: erst einmal aufatmen, dass Du die Arbeit fertig hast und dann mit kleinen Schritten vorangehen! Viele liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  5. Ach mensch, so ein Mist! Ich kann dich verstehen, mir geht es auch immer so, dass ich es alles schwärzer sehe, als es dann wirklich ist und hinterher ist es alles nur halb so schlimm! Hoffe sehr, dass es bei dir auch so wird!
    Kopf hoch und lass dich nicht runterziehen!!!

    Liebste Grüße,
    Hanna

    AntwortenLöschen
  6. Das ist sicher gerade keine leichte Zeit für dich :( Ich hoffe, es wendet sich noch alles zum Guten.
    Immerhin ist die Bachelor-Arbeit geschafft und du hast ein abgeschlossenes Studium und das doch schon mal ein riesen Schritt!
    Musst du sie nach der Korrektur auch noch mündlich verteidigen, bevor du den Abschluss endgültig hast?

    Hast du denn auch keine Möglichkeit, irgendeinen kleinen Aushilfsjob anzunnehmen? Das mit der Versicherung ist wirklich ärgerlich. Das wird wohl auch bald auf mich zukommen, wenn ich nicht direkt nach dem B.A. den Master anschließe...

    AntwortenLöschen
  7. Ich kenne das, die Bürokratie ist wirklich schrecklich. Aber ien Tip, alles was du als Einnahmen hast, sollte nicht über dein Konto laufen. Wird sonst auch als Einnahme verbucht.
    Leider kannst du kein Geld mehr einzahlen auf dein Konto. Ist ja Guthaben, ebenso ist es mit Sparbüchern.....usw.
    Kannst du dich nicht bei deinen Eltern imRahmen eine Familienversicherung mit Krankenversichern?
    Erkündige dich mal bei deiner KRankenkasse, ansonsten wirst du vom Amt versichert( außer Privat)
    Lass den Kopf nicht hängen es gibt ganz bestimmt bald wieder viel Farbe in deinem Leben.
    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  8. Ich kann dich verstehen! Versicherungen nerven! Mein Mann und ich mussten nach meinem Abschluss feststellen, dass es weniger kostet mich über ihn teilweise privat zu versichern und dies mit dem Titel "Hausfrau". Als Arbeitslose hätte ich viel mehr bezahlen müssen. Ehrlich, wie seltsam ist das denn? Ich wünsche dir alles Gute und viel Erfolg bei deinen beruflichen Plänen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Bianca, viel, viel Glück und alles, alles Gute wünsche ich Dir!Schönen Abend!Beatriz

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Bianca, vermisse dich hier ! Hat sich was neues ergeben ?

    Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

♥ Danke für Deine lieben Worte ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...